Weimar – Ein Wintermärchen

Oberligaherren verlieren Spitzenspiel um Platz 1 mit 76:99

Am gestrigen Samstagabend waren die 1. Herren beim USV Jena I zu Gast, dem Titelverteidiger in der Oberliga Thüringen. Ebenso wie der Tabellenzweite aus Weimar hatten die Spitzenreiter 11 Siege aus 12 Spielen einfahren können. Somit kam es gestern zum Spitzenspiel um die Meisterschaft, vorausgesetzt, dass die übrigen Partien erwartungsgemäß gewonnen würden. BA1_5222

Nach verlorenem Hinspiel (73:95 in Weimar) hatten sich die Gäste mittels intensiven Training und Videoanalyse auf die Hausherren eingestellt und viel vorgenommen, selbst ein knapper Sieg hätte Weimar das erste Mal in dieser Saison an die Tabellenspitze befördert. Am späten Abend nach dem Spiel stellte sich jedoch Ernüchterung ein.

Jena führte den ganzen Abend lang, Weimar hielt dagegen und machte vieles im Vergleich zum Hinspiel besser. Nach starkem Kampf und mehreren Sturmläufen, welche das Team auf 12 (im zweiten Viertel) und 8 (im dritten Viertel) Punkte heranbrachten, gelang den Weimarern allerdings nicht die entscheidende Wende. Jena fuhr verdient den Sieg ein, wenngleich nicht mehr ganz so selbstsicher wie noch in den vergangenen drei Partien. Ob der zeitweise starken Defense waren Unsicherheiten zu spüren, doch eine starke Wurfquote in eigener Halle und viele Foul Calls auf Weimarer Seite besiegelten schließlich den vierten Jenaer Sieg in Folge. Erschwerend kam hinzu, dass sich vor allem die Gäste von der wenig stringenten Linie und den bisweilen objektiv schwer nachvollziehbaren Pfiffen der Schiedsrichter trotz großer innerer Anstrengung immer wieder aus dem Konzept bringen ließen.DSC_5050

Die Weimarer hatten sich vor dem Spiel die Einmaligkeit ihrer Chance vor Augen geführt, für viele war es die wichtigste Partie der vergangen Jahre und die beste Gelegenheit, die Hand nach der Meisterschaft auszustrecken. Doch war auch gestern am dreimaligen Meister USV Jena, der sein Aufstiegsrecht nie wahrnimmt, kein Vorbeikommen.

Wir bedanken uns bei einem starken Gegner und den vielen mitgereisten Fans, die den Jenaer Fans zahlenmäßig überlegen waren und vor allem in der zweiten Halbzeit für Heimspielatmosphäre sorgten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s