Wir suchen Nachwuchstrainer/Innen!

Die Nachwuchsabteilung der SG HSV-KSSV Weimar sucht engagierte Trainer/Innen für den Trainings- und Spielbetrieb. Wie auch bei den Spielerinnen und Spielern, gibt es auch in diesem Bereich zu jeder Saison Zu- und Abgänge. Aus diesem Grund wollen wir uns langfristig nach Verstärkung umsehen und denken dabei schon an nächste Saison. Wir freuen uns über jede Meldung!

Weitere Infomartionen und Kontaktdaten entnehmt ihr bitte der angehängten PDF-Datei: Ausschreibung_Trainer_Nachwuchs

Advertisements

Information: Sommertrainingszeiten (Erwachsene)

Ab sofort werden die Trainingszeiten der beiden Herrenmannschaften sowie der KSSV-Damen auf den Sommertrainingsbetrieb umgestellt. Daraus ergeben sich folgende Trainingszeiten und Orte:

  • Mo:  18:30 – 20:00 Damen (SH Innenstadt/1 Feld)Logo Basketball Weimar
             20:00 – 21:30 Herren (SH Innenstadt/ganze Halle)
  • Do.: 20:00 – 21:30 Damen (SH Innenstadt/ganze Halle)
  • Fr.: 20:30 – 22:15 Herren (Asbachhalle/ganze Halle)*

Die Trainingszeiten der Nachwuchsmannschaften sind von dieser Umstellung nicht betroffen. Alle Einheiten der U14/U16 und U19 finden wie gewohnt statt. Eine Umstellung nach Jahrgängen erfolgt erst nach dem Saisonende der U16-Mannschaft.

*INFO: Am kommenden Freitag (24.04.) entfällt das Training der Herrenmannschaften ersatzlos auf Grund einer Belegung der Asbachhalle.

U16: Information über Spielverlegung

(pt) – Das ursprünglich für Sonntag (19.04.) angesetzte U16-Heimspiel gegen den SV TU Ilmenau kann nicht wie geplant um 10 Uhr in der SH Inennstadt/Parkschule stattfinden. Grund dafür ist eine Lehrgangsmaßnahme bei den Gästen. Ein neuer Termin ist noch nicht gefunden, wird aber sobald wie möglich bekannt gegeben.

Alle Spielerinnen und Spieler, Eltern, Unterstützer und Kampfgerichte bitten wir, den Spielausfall zu berücksichtigen.

Sechs tapfere U16´er bezwingen Ilmenau

(moz) – Weimars U16-Team um Trainer Philip Thomisch gewann am vergangenen Samstagmorgen mit 42:61 gegen den SV TU Ilmenau. Und das, obwohl an diesem Tage bloß sechs Spieler zur Verfügung standen. Alle konnten jedoch eine gute Leistung aufs Parkett bringen, um der Mannschaft endlich wieder einen Sieg zu bescheren. Bester Werfer auf Weimarer Seite war dabei Shooting Guard Leon Wuth mit 26 Punkten. Der 15-Jährige erzielte allein in den ersten beiden Vierteln 23 Zähler und brachte Ilmenau nahezu zur Verzweiflung. Insgesamt warf Wuth sechs Dreier – darunter auch ein Buzzerbeater aus großer Entfernung zum Halbzeitstand von 17:23.

In der zweiten Hälfte spielte auf Seiten der Weimarer vor allem Combo-Guard Thaddäus Meier stark auf, mit 10 Punkten war er der drittbeste Scorer der Gäste. Jedoch überzeugte er mit einer guten Spielübersicht gegen die Ilmenauer Zonenverteidigung. Center Heiner Häselbarth gelangen an diesem Tag solide 18 Punkte. Insgesamt jedoch war es eine gute Teamleistung, die der SG HSV-KSSV den Sieg sicherte. Top-Scorer der Ilmenauer war Niels Vogel, er erzielte 27 Punkte. Nach der unnötigen Niederlage beim USV Jena im letzten Spiel war die Erleichterung in der Kabine deutlich zu spüren. Das Ziel bleibt weiterhin einen Platz in der oberen Tabellenhälfte zu ergattern.

aprilscherzDer Weimarer Basketball dürfte in den kommenden Wochen Kopf stehen. Der Grund: im Rahmen des „NBA Back to the Roots Program“, welches vom neuen Commissioner Adam Silver bereits kurz nach seinem Antritt am 1. Februar 2014 angeregt wurde, verbringen ehemalige NBA und College Stars einige Wochen in kleineren Vereinen in der ganzen Welt. Gestern wurde bekannt, dass sich ausgerechnet die SG HSV KSSV Weimar als einer von nur 30 Vereinen und einziger ostdeutscher Bewerber gegen europaweit 4500 Konkurrenten im Losverfahren durchsetzte. Weiterlesen