Sechs tapfere U16´er bezwingen Ilmenau

(moz) – Weimars U16-Team um Trainer Philip Thomisch gewann am vergangenen Samstagmorgen mit 42:61 gegen den SV TU Ilmenau. Und das, obwohl an diesem Tage bloß sechs Spieler zur Verfügung standen. Alle konnten jedoch eine gute Leistung aufs Parkett bringen, um der Mannschaft endlich wieder einen Sieg zu bescheren. Bester Werfer auf Weimarer Seite war dabei Shooting Guard Leon Wuth mit 26 Punkten. Der 15-Jährige erzielte allein in den ersten beiden Vierteln 23 Zähler und brachte Ilmenau nahezu zur Verzweiflung. Insgesamt warf Wuth sechs Dreier – darunter auch ein Buzzerbeater aus großer Entfernung zum Halbzeitstand von 17:23.

In der zweiten Hälfte spielte auf Seiten der Weimarer vor allem Combo-Guard Thaddäus Meier stark auf, mit 10 Punkten war er der drittbeste Scorer der Gäste. Jedoch überzeugte er mit einer guten Spielübersicht gegen die Ilmenauer Zonenverteidigung. Center Heiner Häselbarth gelangen an diesem Tag solide 18 Punkte. Insgesamt jedoch war es eine gute Teamleistung, die der SG HSV-KSSV den Sieg sicherte. Top-Scorer der Ilmenauer war Niels Vogel, er erzielte 27 Punkte. Nach der unnötigen Niederlage beim USV Jena im letzten Spiel war die Erleichterung in der Kabine deutlich zu spüren. Das Ziel bleibt weiterhin einen Platz in der oberen Tabellenhälfte zu ergattern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s