Erfolgreicher Trainingsauftakt der Jugendteams

Endlich wieder im Training: In Weimars U19-Mannschaft finden sich ehemalige U16-Spieler, aktuelle Talente und bereits erfahrenere Jugendspieler wieder.
Endlich wieder im Training: In Weimars U19-Mannschaft finden sich ehemalige U16-Spieler, aktuelle Talente und bereits erfahrenere Jugendspieler wieder.

Ein wehmütiger Blick zurück auf die vergangenen Sommerferien? Nicht für die Weimarer Jugendteams am vergangenen Montag! Denn ertsmals luden die Headcoaches der drei Liga-Mannschaften zum Pflichttermin. So war die Halle recht gut gefüllt bei der neuen U14, in der Mädchen und Jungen gleichermaßen zum Einsatz kommen können. Neu-Trainer Jakob Harlan merkte an: „Wir müssen da noch ein bisschen umstrukturieren. Wir wollen in unserer jüngsten Mannschaft Spielerinnen und Spieler fördern, die dann auch wirklich bei uns spielen können.“ Ganz klar: Ein Team muss wachsen, da im letzten Jahr nicht die Landesligateilnahme, sondern lediglich ein spaßiges Training im Mittelpunkt stand. Dies soll sich nun wieder ändern. „Wir müssen in Weimar einfach früher anfangen, uns mit anderen zu messen“, so Harlan. Interessierten Spielern im Alter von 11 bis 13 Jahren, steht jederzeit ein Probetraining offen.

Wer schafft es in den endgültigen Kader der Saison 2015/16? Trainer Jan Schreiber hat die Qual der Wahl.
Wer schafft es in den endgültigen Kader der Saison 2015/16? Trainer Jan Schreiber hat die Qual der Wahl.

Ähnlich sieht dies in der neuen U16 aus, die weiterhin von Trainer Philip Thomisch betreut wird. „Wir haben hier Spieler, die seit nunmehr zwei Jahren eine tolle Entwicklung genommen haben“, so Thomisch, „aber derzeit sind noch zu wenige Namen auf der Liste“. Ob die U16 mit einem kompakten, aber gut ausgebildeten Kader in die Landesliga starten wird, ist wohl noch offen. Denn interessierte Spieler (Jahrgänge 2000/2001) können auch hier gern zum Probetraining kommen, um sich einen Platz im Team zu erkämpfen.

Pünktlich zum Schulstart, begann auch das Training der U19. Trainer Jan Schreiber empfing 17 Spieler, wobei einige noch fehlten. Einer davon ist Peter Feistel, der sich bei Basketballcamp mit SC Jena schwer verletzte und länger ausfallen wird. Das ganze U19-Team, sowie die gesamte Spielgemeinschaft, wünschen ihm eine gute Besserung. In den nächsten Wochen wird viel an den Basketballgrundlagen, der Taktik und auch an der Kondition gearbeitet. Außerdem müssen die Spieler aus der U16 in das Team integriert werden. Denn schon am 20.09.2015 steht in der Landesliga Thüringen das erste Ligaspiel an. Gegner ist der 1. BV Gera 66.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s