Premiere-Sieg für Weimarer Mädchen

Von Angang an bemüht: KSSV-Mädchen in ihrem ersten richtigen Basketballspiel.
Von Angang an bemüht: KSSV-Mädchen in ihrem ersten richtigen Basketballspiel.

Aller Anfang ist schwer. Sicher mag dieser Satz einfach und abgedroschen klingen, jedoch spiegelt er in treffender Weise die Bemühungen der letzten Jahre wider, eine weibliche Nachwuchsmannschaft in unserer Goethestadt zu haben.

Mit dem Wegfallen der U17-Mädchen vor mehr als zwei Spielzeiten spielten unsere (dennoch erfolgreichen) KSSV-Oberligadamen stets ohne eigene Nachwuchsschmiede, was auf Dauer sicher nicht das Ziel sein konnte. Doch zum Glück scheinen diese Tage nun gezählt zu sein! Denn am vergangenen Sonntag machte sich die neu ins Leben gerufene Mädchen-Trainingsgruppe mit ihrer engagierten Trainerin Juliane Dorschner auf Achse zu ihrem allerersten Basketballspiel – und kam gleich einmal mit einem 53:51-Auswärtserfolg zurück aus Jena! Gegner war dort die u14 der Ladybaskets.

In deren Halle gingen die Mädchen aus der Kulturstadt schnell in Führung und legten einen – für das erste Spiel wohl nicht ganz unwichtigen – guten Start hin. In eigener Halle kamen die Ladybaskets jedoch schnell zurück in Schlagdistanz, drehten den Spieß jedoch nicht gänzlich um. „Wie sie in der Defense zu stehen haben, haben meine Mädchen von Beginn an recht gut mitbekommen, auch wenn sie ab und zu dort einmal geschlagen wurden“, zeigte sich Trainerin Juliane Dorschner zufrieden, „am anderen Ende des Feldes war es schon kniffliger. Zu meinem Erstaunen haben wir dann aber quasi im Spiel gelernt, dass Cuts zum Korb wichtig sind und immer etwas bringen.“ Nicht zu verschweigen ist allerdings, dass in der knappen und spannenden Partie am Ende eigentlich beide Mannschaften den Sieg verdient gehabt hätten. Das Glück allerdings war an diesem Tag auf Weimars Seite. Ein perfekter Start für Weimars Mädchen also? „Ein schöner Sieg auf jeden Fall, wir müssen aber auch sehen, dass die jüngste Spielerin des Gegners satte  sechs Jahre jünger war als unsere älteste Spielerin. Von daher liegen noch viele Trainingseinheiten vor uns“, so Weimars Trainierin.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s