U14 schlägt Mühlhausen

Acht Spieler holen 109:26-Auswärtssieg
Im Rahmen der Platzierungsrunde der U14-Landesliga haben die Nachwuchsbasketballer aus Weimar in Mühlhausen eine Kantersieg eingefahren. Angeführt von Topscorer Stanley Zierfuß (42 Punkte, 4/8 FW) holten die Jungs vom neuen Trainer Hagen Schmidt, der Jakob Harlan im Amt folgte, einen Start-Ziel-Sieg und dies völlig verdient. Beim Hinrundenschlusslicht gab es schon früh keinen Zweifel, wer die 2 Punkte für die Tabelle holen würde. Auch das Aufbau-Flügel-Trio Jonathan Mönch (13), Vinzent Reiser (12) und Max Rönicke (32) war der Schlüssel zum Sieg: mit hohem Tempo, sicheren Dribblings und vielen Steals überzeugten sie und ließen den Mühlhäusern kaum Chancen.

Neu im Weimarer Spiel waren die vielen langen Pässe übers Feld und die konsequenten Attacken per Fastbreak: gerade Rönicke fing immer wieder schwache Pässe des Gegners ab und vollstreckte dann „from-Coast-to-Coast“ oder nach schönem Doppelpass. Neben Zierfuß griffen auch Samuel Eggert (6) und Vincent Grau (2) viele Rebounds ab.

Mühlhausen hatte vor allem in der Athletik Probleme, die fünf Mädels im Kader manchmal beim Tempo das Nachsehen. Nichtsdestotrotz hielten sie phasenweise gut dagegen und hätten auch noch mehr Punkte erzielen können, Weimar unterband jedoch viele Anspiele auf aussichtsreiche Positionen und der Ref musste leider viele 3-Sekunden-Verstöße abpfeifen.

„Wir hatten uns vorgenommen, nicht übermäßig physisch zu spielen. Wir hatten klar die längeren Center, nur über Masse und Größenvorteile zu scoren wären unsportlich gewesen. Andere Teams haben in Mühlhausen über 200 Punkte gemacht, darauf haben wir bewusst verzichtet und wollten, dass trotz aller Unterschiede beide Mannschaften Spaß haben können. Unser Fokus lag auf dem konsequenten Beschützen unserer eigenen Zone, den langen Pässen und Fastbreaks sowie dem uneigennützigen Passspiel. Das alles haben die Jungs gut umgesetzt, wir wollen unser eigenes Spiel erweitern und uns in den kommenden Spielen für die ein oder andere Hinspielniederlage revanchieren.“, meinte der Trainer nach dem Spiel.

Am kommenden Sonntag, dem 17.04.2016 wird es um 16 Uhr wieder spannend, dann empfängt Weimars jüngstes Team zu Hause die Tigers aus Eisenach. Wir freuen uns auf viele Zuschauer🙂

Für Weimar spielten:
Eggert (6), Grau (2), Hauk, Kim (2), Mönch (13), Reiser (12), Rönicke (32), Zierfuß (42)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s