Kein entspanntes Wochenende

Das gab es im Weimarer Basketball schon länger nicht mehr: 3 Heimpleiten am Stück und ein Wochenende zum Abhaken

Den Anfang machte um 10 Uhr die U14, die in Abwesenheit von Coach Hagen Schmidt von Assistant Benjamin Hidalgo betreut wurde. Zu Gast war Science City Jena U13, eine ambitionierte Mannschaft, gegen die eine schwere Partie antizipiert wurde. Nach einigen Ausfällen wurde es auch das erwartete Unwetter: 20:143 hieß es am Ende. Sieben Weimarer, darunter vier Rookies hatten sich den Jungs vom Sportgymnasium gestellt und wurden vor große Probleme gestellt. Gerade im Spielaufbau gegen Ganzfeldpresse gelang wenig. Die im Aufbau befindliche Mannschaft musste diese kalkulierte Schlappe einstecken, blickt aber weiter nach vorn.

Um 13 Uhr folgten dann die Landesligaherren gegen Science City 5. An der Seitenlinie für Coach Schmidt dieses Mal Norman Hallermann, seines Zeichens Spielertrainer der 1. Herren. Die 42:64-Niederlage konnte auch er aber nicht verhindern. Roman Kleindienst, Helge Grüter-Birgaoanu und Steve Dreßler verletzten sich im Laufe des Spiels, die eigentlich schlagbaren Jenaer zogen gerade wegen der Innenspieler-Dominanz davon. Das fehlen der Aufbauspieler Chris Ganseforth und Tillmann Gebauer machte sich erneut bemerkbar.

Hoffnungsträger an diesem Abend waren dann die Oberligaherren, die mit Gotha III ebenfalls eine lösbare Aufgabe vor sich hatten. Am Ende gab es jedoch eine knappe 81:85-Niederlage nach vielen vielen umstrittenen Schiedsrichterentscheidungen. Zwar stemmten sich die 1. Herren energisch und leidenschaftlich gegen die Niederlage gegen die jungen Westthüringer, die unglückliche, nicht ganz gerechte Niederlage konnten Coach Hallermann sowie die Schützen Flo Thiersch und Jorge Camacho allerdings nicht verhindern.  Auch das Fehlen der Innenspieler und Helpside-Verteidigung durch Bo Säuberlich und die Schmidt Brüder machte sich bemerkbar. Die fragwürdige Linie und Pfiffe eines „Unparteiischen“ taten dann ihr Übriges.

Alle Weimarer Teams danken ihren Unterstützern und werden sich in dieser Woche besonders reinhängen, um diese Niederlagen schnell vergessen zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s