Weimar 70:56 Jena

Spielbericht: Weimars Zweite holt nächsten Saisonsieg on the Road
Im Hinspiel daheim noch 50:62 unterlegen, gingen die Weimarer Landesligisten zu Beginn der Partie in Führung, ließen zwar drei Führungswechsel bis kurz nach der Halbzeit zu und zogen anschließend uneinholbar davon. 20 Punkte mehr als im Hinspiel und eine ebenfalls verbesserte Defense (der Schlüssel zum Erfolg in dieser Partie) sorgten für einen verdienten Sieg der Goethestädter. Gerade die Distanzwürfe des Gegners, ein großes Problem der Hinrunde, hatten die Gäste diesesmal weitestgehend unter Kontrolle. Selbst spielte man schnell und konsequent nach vorn, ließ aber auch viele einfache Punkte per Korbleger und freie Dreier liegen. Die agilen Guards der Weimarer und die größeren Innenspieler machten an diesem Tag den Unterschied. Auch waren die Weimarer eingespielter als im Hinspiel. Coach Hagen Schmidt konnte auf 11 Mann zurückgreifen und hatte stets frische Kräfte zur Verfügung. Das Training der vergangenen Woche schien Wirkung zu zeigen.
Die Ausrichtung, nach vorn überaus schnell zu spielen (auch schnell abzuschließen) und hinten sauber, aber hart zu verteidigen, zeigte so langsam Wirkung. Nach einer Hinrunde ganz im Zeichen der Findung und individuellen Verbesserung (so spät wegen einer nur kurzen Off Season mit dem ganzen Team) kommt das Team um Kapitän Roman Kleindienst so langsam in Tritt.

Statistiken:

unbenannt

Thomisch (2 Dreier, 2 Steals), Dreßler (4 Offensivrebounds), Younis (3 Steals), Ganseforth (6 Rebounds), Rozdobudko (10 Rebounds), Gebauer (7 Rebounds), Kienzle (12 Rebounds), Schröder (3 Dreier, 3 Steals)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s