Überraschung in Jena nicht geglückt

Beim Auswärtsspiel in Jena musste die U19 der SG Basketball HSV-KSSV Weimar das Kalenderjahr 2017 mit einer Niederlage beginnen. Gegen den USV VIMODROM Baskets U19 verloren die Weimarer mit 60:46 (36:22).

Von Beginn an entwickelte sich ein interessantes Spiel zweier Mannschaften, die sich in der Anfangsphase nur wenig schenkten.
Neuzugang Maximilian Nähring (11 Punkte/7 Rebounds/4 Steals/2 Blocks) drückte gleich dem Spiel seinen Stempel auf und hielt sein Team im Rennen. Doch wieder einmal zu viele unnötige Ballverluste auf Seiten der Weimarer verhinderten, dass man den Tabellendritten aus Jena gefährlich werden konnte.
Im zweiten Spielabschnitt konnten die großen Jungs besser ins Spiel gebracht werden, allen voran Heiner Häselbarth (11 Pkt/9 Reb/1 Blk). Man fand gegen die kompakt stehende Defensive des USV zu selten das richtige Mittel. Auch in der Defense ließ man dem Gegner zu viel Raum, besonders K. Komischke schenkte den Gästen 23 Punkte ein.
Nach dem Seitenwechsel zeigte sich den Zuschauern in der Sporthalle „An den Teufelslöchern“ ein verändertes Bild. Weimar stellte in der Verteidigung um und konnte angeführt durch Lorenz Heinemann (12 Pkt/4 Reb) bis auf 6 Punkte an Jena herankommen.
Doch im letzten Viertel zeigte sich das alte gewohnte Bild. Weimar agierte in der eigenen Rückwärtsbewegung wieder unkonzentriert und ließ zu viele einfache Punkte zu. Am Ende brachten die Jenaer ihren Vorsprung abgeklärt über die Zeit und gewannen verdient mit 60:46 gegen die Jungs aus Weimar.
Trainer J.Schreiber: „Man merkt, dass die Abstimmung zwischen unseren zwei Neuen (M.Nähring und L.Karl) mit dem Team noch ausbaufähig ist. Wir haben gegen Jena trotzdem ein gutes Spiel gezeigt und ihnen den Sieg so schwer wie möglich gemacht. Das macht Mut für die nächsten Spiele und vielleicht gelingt im Rückspiel die Überraschung. Besonders gefallen hat mir Lorenz Heinemann, der sich mehr und mehr zu einer unverzichtbaren Stütze für das Team erweist. “
Das nächste Spiel bestreiten die Weimarer am Sonntag, den 19. Februar um 16:00 Uhr vor heimischer Kulisse in der Innenstadt-Sporthalle. Zu Gast ist dann der direkte Tabellenachbar aus Saalfeld.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s