U19 nur eine Halbzeit ebenbürtig

Im letzten Ligaspiel der Saison empfing man den Tabellenzweiten aus Erfurt. Die Gäste drückten gleich im ersten Viertel dem Spiel ihren Stempel auf und so lag Weimar schnell mit 2:16 hinten. Auch im zweiten Viertel fand man in der Defense kein Mittel gegen den USV und leistete sich dazu noch viele einfache Ballverluste. So ging es mit einem 35 Punkte Rückstand in die Halbzeit.

Wie in den letzten Spielen schon, war das 3. Viertel die Zeit der Weimarer. Es konnte mit 17:14 entschieden werden und auch im letzten Abschnitt setzte man den Aufwärtstrend fort, konnte den Abstand aber nicht verringern. Die zweite Halbzeit ging an die SG und zeigte, dass durchaus Potential vorhanden ist. Jetzt muss die spielfreie Zeit genutzt werden, um an den Schwächen in der Verteidigung zu arbeiten und die neuen Jungs aus der U16 gut zu integrieren. Für Weimars U19 spielten am Sonntag das letzte Mal: Jakob Weiß, Hannes Bräunlich, Lorenz Heinemann und Laif Karl. Verletzungsbedingt nicht mitwirken konnte Max Nähring, der ebenfalls der U19 entwachsen ist.
Den einen oder anderen Spieler sieht man sicherlich schon bald in einen der beiden Herrenmanschaften wieder.

SG Basketball HSV-KSSV Weimar – USV Erfurt 43:76 (13:48)

Spieler Weimar:

J.Weiß (12 Punkte/4-4 FW); H.Häselbarth (10 Pkt/14 Rebounds/6 Blocks); T.Meier (6 Pkt); H.Bräunlich (5 Pkt); G.Gonsior (4 Pkt); L.Heinemann (4 Pkt/5 Steals); L.Karl (2 Pkt/6 Reb); L.Ruhl; M.Becker
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s