Der Bericht vom Wochenende VIII

(18.11./19.11.2017)
Dieses Wochenende gab es nur ein Spiel, alle anderen durften ausschlafen. Außer eben unsere U12, die dafür umso früher raus musste. Aber lest selbst.

U12 @ Gotha I 9:163 (2:36; 3:73; 8:121)
Unsere U12 hat sich wacker geschlagen, allerdings erwartet hoch gegen Ligaprimus Gotha I verloren. Von vornherein war klar gewesen, dass die Gothaer viel Druck ausüben und so hoch wie möglich gewinnen wollten. Offensichtlich jagt man einem Ligarekord hinterher, presst 40 Minuten lang auch gegen Ligeneulinge. Den Gastgebern, die auf viele Akteure mit vergleichsweise viel Ligaerfahrung und hohem Trainingsalter zurückgreifen konnten, gelangen viele Steals und in der Folge leichte Punkte.

Weimar ging ohne Druck in das Spiel, hatte sich dafür viele kleine Ziele und Aufgaben vorgenommen. Wenn etwas gut umgesetzt wurde, gute Einwürfe gelangen, der Ball bis in die gegnerische Hälfte gebracht und geteilt, Rebounds und Steals erobert und vereinzelt Punkte erzielt werden konnten, feierten das Mitspieler, Bank, Trainer und die mitgereisten Fans. Somit verging niemandem der Spaß, auch wenn man ab und an beim Blick auf die Anzeigetafel geknickt wirkte. Die 12 Weimarer Jungs konnten zumindest eine Menge lernen und werden an Hand dieser Erfahrung ihr Spiel weiterentwickeln.

Das i-Tüpfelchen auf einem mutigen und geschlossenen Auftritt waren die schicken neuen roten T-Shirts, die Matteo mitgebracht hatte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s