Saisonabschlussbericht U16 (2019/2020)

Unter starker Konkurrenz im Mittelfeld behauptet
U16
Die Saison unserer U16 musste auf Grund des unvorhergesehenen Auftretens des Corona-Virus auch in Deutschland und den damit verbundenen Maßnahmen zur Bekämpfung, wie u. a. den Kontaktbeschränkungen, im März 2020 vorzeitig beendet werden. Bei noch einem ausstehendem Spiel gegen den USV Jena ging man mit dem 5. Platz aus der Halle.

Zuvor hatte im August 2019 der bisherige Trainer Axel Latka „seine“ Jungs in die Hände der neuen Trainer, Lukas Rentzsch und Benjamin Hidalgo, übergeben, nachdem diese bereits im Vorjahr als Assistenztrainer in der U14 und U12 erste Erfahrungen gesammelt hatten. Gleichzeitig gingen Leistungsträger der bisherigen U16 in die U19 weiter und der ältere Jahrgang der damaligen U14 kam zur U16 hinzu. Nach zwei Abgängen und einem Neugewinn kam somit ein Kader von rund 12 Jungen zusammen, der sich in der Basketball-Liga mit zehn anderen Teams aus Thüringen messen konnte. Zusätzlich ergänzt wurde die Mannschaft durch zwei Spieler, die auch bei den 1. Herren oder bei Science City Jena spielten. In der Saison spielte man gegen vom Niveau her sehr unterschiedliche Gegner und musste darauf stets flexibel reagieren. So hatten wir eine starke erste Saisonhälfte, an die sich auf Grund von Verletzungen von Schlüsselspielern oder nur knapp erreichter  Kaderstärke am Spieltag eine etwas schwächere Rückrunde anschloss. Somit ist der 5. Platz in der Gesamtwertung mit 10 Siegen absolut gerechtfertigt, eine höhere Platzierung wäre gewiss drin gewesen.

Im Rückblick lässt sich einschätzen, dass sich die Mannschaft in der Spielsaison gut entwickelt hat. Das Team ist stärker zusammengewachsen, hat sich individuell verbessert und auch der Basketball nach vorgegebenen System gelang nach anfänglichen Schwierigkeiten. Potential gibt es individuell bei allen Spielern, das auch außerhalb der Halle, in z. B. zusätzlichen Teamaktivitäten und eigenverantwortlichem Athletiktraining entwickelt werden könnte. Die Motivation der Mannschaft ist überwiegend sehr hoch, sodass die Top 3 der Liga in der nächsten Saison ein realistisches Ziel sein kann.

Ein großer Dank soll an dieser Stelle an all die aktiven Eltern gehen, die uns an den vielen Wochenenden als Fahrer zu den Auswärtsspielen begleiteten, immer für saubere Trikots sorgten oder als treue Fans an unserer Seite standen. Gefreut haben wir uns aber auch über  alle aushelfenden Spieler der U14, die uns meist spontan unterstützten und wirklich oft starke Leistungen zeigten. Damit erwies sich, dass auch in Zukunft ein sehr guter Spielernachwuchs zu erwarten ist, der sich in den kommenden Jahren gut ins Team integrieren wird. Bedanken möchte ich mich natürlich auch bei meinem Co-Trainer Benny, der eine super Vertretung und Unterstützung auf der Bank war.

In der nächsten Saison werden wieder einige Spieler in die U19 aufrücken sowie U14er Jungs zur U16 stoßen. Es erwartet uns ein in jeder Hinsicht spannendes sportliches Jahr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s