Der Bericht vom Wochenende VII

(11./12.11.2017)Dieses Wochenende war erwartet schwer, trotz vierer Niederlagen in vier Spielen sind wir aber alles andere als deprimiert – in zwei Spielen haben wir sogar lange geführt und hatten den Sieg vor Augen, aber unsere Gegner hatten dann einfach den besseren Tag erwischt. Alle gehen heute wieder ins Training und werden weiter hart an sich arbeiten, um in den nächsten eng umkämpften Partien die zwei Punkte nach Weimar zu holen.
Am Wochenende ist übrigens spielfrei für fast alle Teams, nur unsere Youngster in der U12mix Landesliga dürfen am Samstagmorgen um neun Uhr in Gotha antreten und wollen als Liganeuling und Underdog die ungeschlagenen Tabellenführer wenigstens ein bisschen ärgern. Weiterlesen

Advertisements

Bericht vom Wochenende VI

(04./05.11.2017)
Während es auf dem Papier drei Spitzenspiele an diesem Wochenende für unsere Seniorenteams gab, war von vornherein klar, dass sich nur die Oberligaherren echte Siegchancen ausrechnen konnten – zu groß ist der Sprung für Landesligaherren und Oberligadamen, um mit den Tabellenführern mitzuhalten, obwohl man sich gegen alle anderen Teams bisher prima verkaufte und daher weiter oben mitspielt (auch nach ihren Niederlagen sind die 2. Herren Tabellenzweiter, die Damen Tabellendritter). Unsere U14 holt sich ihren verdienten ersten Sieg und auch unsere U12 war wieder erfolgreich. Die ersten Herren wiederum holen in Spiel 1 nach Abgang von Starting Point Guard Jorge Camacho einen wichtigen Sieg im Spiel um Platz 2. U16 und U19 waren spielfrei. Weiterlesen

Der Bericht vom Wochenende V

(28./29.10.2017) Mit gemischten Gefühlen verabschieden wir uns aus dem vergangenen Wochenende und wünschen allen einen schönen Feiertag!

Oberliga Herren @ Science City Jena IV 81:38
Das war wirklich ein gebrauchtes Spiel und einer der blassesten Auftritte der letzten Jahre. Mit stark dezimierten Rumpfkader war Spielertrainer Norman Hallermann angereist, musste u.a. auf Martin Mirsch, Richard Heinicke und Hagen Schmidt verzichten. Trotzdem hätte man beim Titelverteidiger (der letztes Jahr noch als USV Jena I auflief) mehr reißen können, wenngleich ein Sieg an diesem Wochenende wirklich zu optimistisch gewesen wäre. Im letzten Spiel von Point Guard Jorge Camacho, den es wieder in die spanische Heimat zieht Weiterlesen

Der Bericht vom Wochenende I

16./17.09.2017: Ein holpriger Saisonstart

Puh, das war ein taffes Wochenende für unsere Teams. Während 1. Damen und Herren ausschlafen konnten, traten alle anderen Mannschaften in der Liga an. Hier die Kurzberichte. Der Bericht vom Wochenende kommt jetzt übrigens regelmäßig jede Woche online 🙂
Weiterlesen

Späte Revanche

Schon abgeschlagen in der Tabelle, eine Schmach im Hinspiel und zwei Niederlagen im Rücken – zugegeben, die Ausgangssituation hätte besser sein können für die Landesligabasketballer am verganenen Sonntag. Da nämlich gastierte mit dem Tabellendritten aus Altenburg ein Gegner in Weimars Innenstadt-Sporthalle, der ganz klar die Favoritenrolle mit im Gepäck hatte. Dass am Ende die Basketballer der SG HSV-KSSV als Sieger vom Parkett gingen, kann man als wohlverdiente Überraschung bezeichnen. Weiterlesen

Weimar 70:56 Jena

Spielbericht: Weimars Zweite holt nächsten Saisonsieg on the Road
Im Hinspiel daheim noch 50:62 unterlegen, gingen die Weimarer Landesligisten zu Beginn der Partie in Führung, ließen zwar drei Führungswechsel bis kurz nach der Halbzeit zu und zogen anschließend uneinholbar davon. 20 Punkte mehr als im Hinspiel und eine ebenfalls verbesserte Defense (der Schlüssel zum Erfolg in dieser Partie) sorgten für einen verdienten Sieg der Goethestädter. Gerade die Distanzwürfe des Gegners, ein großes Problem der Hinrunde, hatten die Gäste diesesmal weitestgehend unter Kontrolle. Selbst spielte man schnell und konsequent nach vorn, ließ aber auch viele einfache Punkte per Korbleger und freie Dreier liegen. Die agilen Guards der Weimarer und die größeren Innenspieler machten an diesem Tag den Unterschied. Auch waren die Weimarer eingespielter als im Hinspiel. Coach Hagen Schmidt konnte auf 11 Mann zurückgreifen und hatte stets frische Kräfte zur Verfügung. Das Training der vergangenen Woche schien Wirkung zu zeigen.
Die Ausrichtung, nach vorn überaus schnell zu spielen (auch schnell abzuschließen) und hinten sauber, aber hart zu verteidigen, zeigte so langsam Wirkung. Nach einer Hinrunde ganz im Zeichen der Findung und individuellen Verbesserung (so spät wegen einer nur kurzen Off Season mit dem ganzen Team) kommt das Team um Kapitän Roman Kleindienst so langsam in Tritt.

Statistiken:

unbenannt

Thomisch (2 Dreier, 2 Steals), Dreßler (4 Offensivrebounds), Younis (3 Steals), Ganseforth (6 Rebounds), Rozdobudko (10 Rebounds), Gebauer (7 Rebounds), Kienzle (12 Rebounds), Schröder (3 Dreier, 3 Steals)