Playoffs: Weimar steht im Final Four

Die Oberligaherren aus Weimar haben gestern Abend das Viertelfinale vor heimischer Kulisse gegen USV Jena 2 mit 71:60 für sich entschieden und stehen damit im Final Four der besten 4 Mannschaften der Thüringer Oberliga. Dieses Abschlussturnier findet ebenfalls in Weimar statt. Nächsten Samstag (01.04.2017) geht es um 10 Uhr morgens aller Voraussicht gegen Titelverteidiger USV Jena 1, die man in der Saison bereits einmal schlagen konnte. Dennoch sind die Gäste Favorit. Der Gewinner der Partie steht dann am Sonntag (02.04.2017) um 16 Uhr im Finale, 13 Uhr steigt das Spiel um Platz 3. Weiterlesen

Playoffs, Baby!

Weimar siegt im letzten Saisonspiel gegen Gotha und beendet die reguläre Saison als Vierter – Heimrecht gesichert

Zufrieden sahen sie aus, die Oberliga Herren der SG HSV KSSV Weimar am vergangenen Samstag (18.03.2017), nachdem sie Gotha 3 auswärts mit 97:69 geschlagen hatten. Der Heimvorteil fürs anstehende Playoff Viertelfinale (kommenden Samstag, 25.03.2017, 19 Uhr in der Innenstadthalle, Gropiusstraße) war schon beim letzten Sieg gesichert worden. Nun galt es, Wiedergutmachung für die knappe Hinspielniederlage zu betreiben. Weiterlesen

OL Herren gewinnen gegen Gera 76:64

Heimvorteil in den Playoffs gesichert – Weimar gewinnt vorletztes Saisonspiel

Ohne Leistungsträger wie Spielertrainer Norman Hallermann und Aufbauspieler Jorge Camacho haben die Weimarer einen wichtigen Sieg errungen, auch wenn dieser nicht standesgemäß hoch ausfiel. Mit einer konstanten Mannschaftsleistung und phasenweise starker Defense besiegte man den Aufsteiger und Tabellenletzten aus Gera 76:64. Weiterlesen

1. Herren siegen in Sömmerda

Oberligaherren gewinnen 82:76 dank geschlossener Teamleistung
In einem langen (über zwei Stunden!), weil ruppig geführten Auswärtsspiel haben unsere 1. Herren den verdienten Sieg eingefahren und sich in der oberen Tabellenhälfte festgebissen. Nach vielen Ausfällen gelang gegen ungestüme Gastgeber dank starker Defense und ausgeglichenem Scoring ein gutes Spiel, wobei man eine 17-Punkte-Führung bis ins letzte Viertel verwaltete und den Gegner dann noch einmal unnötig herankommen ließ. Erschöpft, aber sichtlich zufrieden verließen die Weimarer die Halle und freuen sich auf die kommenden Aufgaben.

+++Ausführlicher Spielbericht folgt+++

Oberliga verliert gegen USV Jena 1

Weimar: (ks)
Am vergangenen Samstag traf die 1. Herrenmannschaft der SG HSV-KSSV Weimar auf den Ligaprimus USV Jena. Das Team um Coach Hallermann wollte nach 5 Wochen Winterpause mit einem Ausrufezeichen in die Rückrunde starten. Doch bereits in den ersten Spielminuten wurde klar, dass diese hochgesteckten Ziele am heutigen Spieltag wohl nicht in die Tat umgesetzt werden können.
Die Erzrivalen aus Jena beendeten gleich die ersten beiden Angriffe mit erfolgreichen Drei-Punkte-Würfen und lagen 0:6 in Führung. Mit ihrer agressiven Mannverteidigung und konsequenter Umsetzung ihrer Offensivstrategie kamen die Gäste sowohl zu einfachen Punkten im Fastbreak als auch im Set-Play. Vor allem die häufigen offenen Dreier versenkten sie eiskalt im Weimarer Korb.
Die Starting Five Hausherren hatten scheinbar nicht mit derart dominant auftretenden Gegnern gerechnet, wirkten manchmal etwas ratlos und spielten nicht mit der notwendigen Entschlossenheit. So zeigten sich sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung zu viele Mängel. Das Fehlen wichtiger Stammspieler, wie Martin Mirsch und Volker Schmidt, lässt die Truppe jedoch nicht als Ausrede gelten.
Jena baute seinen Vorsprung stetig aus (10:20, 22:42, 40:65). Am Ende verloren die Weimarer deutlich mit 56:88. Dass man phasenweise mit dem Spitzenreiter mithalten konnte, und mit einigen sehenswerten Aktionen erfolgreich punktete, stimmt die Mannschaft optimistisch auf die bevorstehenden Aufgaben. Ende März beginnen die Playoffs um die Thüringer Meisterschaft. Jetzt gilt es, sich eine möglichst gute Ausgangssituation für die K.O.-Runde zu erarbeiten.
Nachdem nun die härtesten Brocken der regulären Saison absolviert sind, warten in den folgenden Partien eher leichtere Kontrahenten auf den dreifachen Vizemeister der vergangenen Jahre. Mit konsequenter und harter Trainingsarbeit werden die Mannen die Schmach vom Wochenende vergessen machen. Eines ist klar: Eine weitere Niederlage wollen die Korbjäger bis zum Einzug in FINAL-FOUR nicht mehr kassieren.

Punkte:
Thiersch (20), Camacho (13, 1 Dreier), Hallermann (7), Säuberlich (5, 1 Dreier), H. Schmidt (4, 1 Dreier), Behammer (2), Schriewer (2), Vom Dahl (2), Kißauer (1), Weiß

Vorausschau: Oberliga Spitzenspiel – Weimar zu Hause gefordert

Am kommenden Wochenende stehen wieder einige interessante Partien mit Weimarer Beteiligung an

volker-spiel-saalfeld

Oberliga vs Jena 1 (in WEIMAR!)
Der langjährige Ligaprimus gastiert in Weimar, hatte jedoch in der Hinrunde eine empfindliche 69:68-Niederlage einstecken müssen und nur am grünen Tisch siegen können. Die USVer dürften trotzdem motiviert sein, sich auch sportlich zu revanchieren. Weimar hat intensiv trainiert und freut sich auf den Vergleich.

Landesliga vs Gera 2 (in GERA)
Im Hinspiel ein knappe Niederlage, die unnötiger nicht hätte sein können. Weimars Zweite will an den Auswärtserfolg gegen Science City 5 anknüpfen und sich beim nächsten Gegner für eine Pleite in der Hinrunde revanchieren. Die Formkurve zeigt nach oben, sowohl gegen Mann als auch gegen Zone agieren die Männer um Kapitän Roman Kleindienst selbstsicher und stehen hinten dank großem Einsatz solide.

U16 vs Ilmenau (in ILMENAU)
Unsere Jungs haben den Einzug in die Playoffs knapp verpasst, wollen die Platzierungsrunde nun aber dominieren. Die Gastgeber sind ambitioniert, aber ein machbarer Gegner. Die Truppe von Jorge Camacho kommt nach motivationalen Problemen und einer Niederlage nun mit frischer Energie aufs Parkett. Wir drücken die Daumen!

 

Kurzbericht U16 und Vorschau

U16 in packendem Spiel erfolgreich
Am letzten Wochenende gewann unsere U16 in einem Herzschlagfinale die Partie gegen den USV Jena. Die Hausherren von der Saale führten die ganze Partie über, zur Halbzeit mit 34:42, vorm vierten Viertel mit 52:56. Weimar drehte im letzten Spielabschnitt die Partie und bog den Punktestand nach regulärer Spielzeit zu einem 69:69. In der Verlängerung dann fuhren die Goethestädter um Coach Jorge Camacho und Topscorer Stan „The Man“ Zierfuß (25 Punkte, 3/4 FW) dann den knappen 77:76-Sieg ein und waren überglücklich. „Diese Saison haben wir uns stark verbessert, aus der U14 sind einige Scorer gekommen und der Coach hat einen guten Plan. Für meinen Geschmack hätte es nicht so knapp werden müssen, aber wir freuen uns sehr über diesen Sieg“, meinte Kapitän Antonio Delle (14 Punkte). Durch den Sieg können die Jungs aus Weimar mit einem Sieg gegen den direkten Konkurrenten Science City Jena 1 im letzten Vorrundenspiel in die Playoffs einziehen.

Vorbericht
1. Herren vs Science City Jena 3 (Samstag 12 Uhr in Jena)
Das Hinspiel gewannen wir zu Hause mit 2 Punkten Vorsprung, es ist ein Topduell um die Tabellenspitze. Leider müssen wir auf Small Forward Martin Mirsch (Arbeit) und Power Forward Hagen Schmidt (Coaching) verzichten, trotzdem hat Coach Norman Hallermann eine schlagkräftige Truppe beisammen.
2. Herren vs USV Jena 3 (Sonntag 16 Uhr in Jena)
Im Hinspiel gab es eine 20-Punkte-Klatsche, allerdings hat das Team mittlerweile besser zueiander gefunden und will Jena ordentlich Paroli bieten. Personell verstärkt und nach dem Sieg gegen Hermsdorf hochmotiviert reisen wir in die Kernberge.
U19 vs BC Erfurt (Freitag 20 Uhr in Weimar)
Den Tabellenführer zu Gast machen unsere U19 Jungs den Auftakt und wollen sich so teuer wie möglich verkaufen. Wir drücken auf alle Fälle die Daumen. 3 Youngsters trainieren mittlerweile regelmäßig bei den Oberligaherren und können dem Spiel vielleicht ihren Stempel aufdrücken.
U14 vs USV Erfurt (Sonntag 10 Uhr in Weimar)
Eine schwierige Saison hatten bislang unsere Kleinsten, mit dem USV Erfurt kommt ein eingspieltes Team aus dem Tabellenmittelfeld. Unser junges Team mit vielen Rookies wird sich reinhängen und versuchen, über gute Defense ins Spiel zu kommen.